Stenografen-Verein Goslar E. V.

Aktuell

Aus den Vereinsmitteilungen

Kursangebot

 Juli/August 2018

      Beginn Herbstsemester      Neue Grundkurse      Nord(west)deutsche Meisterschaften   
    
  Regionsausflug       DSGVO    
     Vereinsnachrichten per E-Mail   

Vorbereiten – Erinnern

Erinnern Sie sich noch … an den Sommer, nein nicht an den 2017, das lässt man am besten. Aber dafür hat der diesjährige alle Erwartungen übertroffen und uns mit Sonne, Wärme, Trockenheit, Hitze mehr als verwöhnt. Am Erträglichsten waren und sind jene Tage und Wochen, in denen die Temperaturen nachts auf normal zurückgehen und für den nächsten Tag die Sauerstoffversorgung oder Transpiration in den gewohnten Grenzen hält.

Kurzum: Übersee, Südeuropa oder Ähnliches hatten sich eigentlich er­übrigt, aber was geschieht mit langfristig erfolgter Buchung? Campen und das an der See waren und sind „in“: Bewegungseinschränkung textilarm mit Frischluft nach Möglichkeit in freier Natur genießen und genossen Vorzug, wenn man dann auch noch dörrende Felder und mittlerweile Laubverfärbung hinnehmen wollte und konnte. Der so zu beobachtende Staub sollte uns nicht irritieren, vor allem unseren Geist nicht benebeln; denn auch in diesem Jahr gilt, dass wir klaren Kopf für die alltägliche Routine mit gewohnten oder zusätzlichen Herausforderungen behalten müssen.

Unsere Fortbildungskurse haben Mitte August in bewährter Form, wenn auch noch mit spätsommerlichen Lücken die Arbeit wieder aufgenommen, unsere Wettschreiber/innen aktivieren ihre Fertigkeiten für die nahenden Verbandsmeisterschaften; für die Grundkurse mit Beginn Anfang September sind die Weichen gestellt, wenn auch die Resonanz noch nicht eingeschätzt werden kann. Aber auch aus Brüssel zeigt sich Schatten für unsere ehrenamtliche Aus- und Fortbildungsarbeit. Lesen Sie getrost weiter.

Seitenanfang


Erleichtern – Beschleunigen

Kommunizieren … schreiben … schneller schreiben … Fertigkeit steigern, das und weitergehende Begriffe sind nichts Neues. Im Zusammenhang mit vielerlei medialen Definitionen von Migration, Integration, Qualifikation und dergleichen wird oft übersehen, dass elementare Fähigkeiten vor der Technisierung stehen sollten, weil sie dann wirkungsvoller sein dürften.

Ebenfalls nicht neu sind dabei unsere Angebote zu einer Ausbildung im sauberen, sicheren und schnellen Schreiben, sei es mit der Hand oder mit beiden Händen: Kurz und rationell zu notieren, konzipieren und protokollieren ist am besten mit unserer Kurzschrift möglich; sicher und schnell mit zehn Fingern die PC-Tastatur zu nutzen ist das entscheidende Krite­rium, solange auch gesundheitsschonend geschrieben wird. Hier den Effekt an gewonnener Zeit zu ermitteln führt wohl bei jedem zu offenen Augen und Mündern, ergibt für ein langes Menschenleben eine freie Kapazität, die vor allem dem geistig tätigen Menschen unmessbare Möglichkeiten eröffnet.

Montag, 3. September für Kurzschrift sowie und insbesondere Mittwoch, 5. September 2018 im Zehnfinger-Tastschreiben, hier gleich doppelt für Schüler nachmittags sowie für Erwachsene abends ist als Start für unsere Grundkurse vorgesehen; bis einschließlich Januar werden in wöchentlich zwei Unterrichtsstunden die Grundkenntnisse und –fertigkeiten vermittelt, die jeder später individuell und praxisgerecht ausbauen kann.

Auch wenn diese Hinweise nicht mehr ganz pünktlich zu Ohren kommen können, unsere Ankündigungen sind ja nicht neu. Und zum zweiten Unterrichtstag noch einzusteigen, ist immer möglich. Also: Werben, werben, werben!

Seitenanfang


Beweisen – Meistern

Soltau vom 21. bis 23. September ist in diesem Jahr unser Ziel: Die Meisterschaften der Nord(west)deutschen Stenografenverbände geben dort jedem einzelnen Wettschreiber und jeder Wettschreiberin die Möglichkeit, sich selbst zu testen, gute Leistung zu beweisen, Urkunde oder gar Titel zu erringen. Dies mag vielleicht selbstverständlich klingen, ist jedoch immer wieder aufs Neue eine Herausforderung, wenn es Technik, Aufgaben und Texte sowie die eigenen Nerven zu meistern gilt.

Unsere Delegation ist rekordverdächtig, weil sie 13 Schreiber/innen sowie sechs Mitarbeiter und Begleiter umfassen wird. Und dass wir qualitativ eine herausragende Stellung zu verteidigen haben, hat sich in den letzten Jahren erfreulicherweise so entwickelt. Wenn wir den Leistungsstandard 2018 mit guten Ergebnissen, ohne Ausfälle halten könnten, wären wir schon sehr zufrieden; noch mehr, wenn dieser oder jener Titel in Kurzschrift, Texterfassung, Textbearbeitung, Professioneller Textverarbeitung bei den Erwachsenen oder den Schülern nach Goslar ginge.

Weitere Einzelheiten zu dieser Veranstaltung erfahren wie üblich alle Beteiligten auf separatem Wege. Und die „Heimwerker“ drücken die Daumen … besonders am 22.

Seitenanfang


Ausschwärmen … Sehen

Regionsausflug am 23. Juni 2018 mit gut 30 Personen, und einmal mehr konnte man sich darauf verlassen, dass Christine Bone vom Verein Wolfenbüttel Neues und Interessantes ausgewählt hatte.

Nach Westen ging es diesmal, um in Alfeld das zum Welterbe zählende architektonische Meisterwerk FAGUS zu erschließen. Von Walter Gropius als Ursprungsbau der Moderne erbaut werden auch nach mehr als hundert Jahren immer noch FAGUS-Schuhleisten hergestellt, wenn auch heute mit veränderter Technik, dafür aber sehr deutlich vielfältiger. Die Uli-Stein-Ausstellung setzte den besonderen Akzent. Im Ortsteil Wetteborn in der Gemeinde Freden wurden die Teilnehmer dann später noch sachkundig durch die 1000-jährige gotische Kirche geführt.

Immer wieder ist beeindruckend, welche Kleinode sich in der näheren Umgebung verbergen und auf „Steno-Touristen“ warten, ganz abgesehen davon, dass derartige Unternehmungen immer noch hervorragende Ansätze für die Kontaktpflege bieten. Danke, Christine, und bis zum nächsten Jahr.

Seitenanfang


Stenografen-Verein Goslar von 1891 E. V.
Obere Schildwache 5, 38640 Goslar

August 2018

An die Mitglieder und Kursteilnehmer

DSGVO 

Was ist das? Mit dieser ab Mai 2018 geltenden europäischen „Datenschutzgrundverordnung“ wird der Datenschutz aktualisiert und europaeinheitlich geregelt, aber eben europaweit! Diese monströse Bezeichnung schließt bei einer überfälligen Maßnahme nach überwiegender Meinung deutlich über das Ziel hinaus und erhebt durchaus Anspruch auf das Unwort das Jahres.

Die DSGVO verpflichtet alle Unternehmen, die personenbezogene Daten nutzen, mehr Datenschutz zu gewährleisten, betrifft also nicht nur FACEBOOK, GMX und ähnliche kommerzielle Unternehmen, sondern auch jederlei Verein wie auch den unsren unabhängig von Größe (ab 7 Personen nach geltendem Recht) … und vor allem letztlich hinsichtlich Digitalisierung bis hin zur Künstlichen Intelligenz.

Was sind nun personenbezogene Daten? Diese umfassen zum Beispiel Name, Vorname, Anschrift, Telefonanschluss, E-Mail-Adressen, Geburtsdatum, Bankverbindung sowie Eintrittsdaten, aber auch Leistungsergebnisse, Funktionen, anlassbezogene Vereinsdaten für die Öffentlichkeitsarbeit, also alles, was ein Vereinsleben schlechthin ausmacht. Diese vor allem für die Abwicklung von Mitgliedschaft und Kursteilnahme notwendigen und gemeinschaftsfördernden Daten – wieder auch entsprechend Vereinsrecht – gehören zunächst dem Verein.

Sie sind nach den Grundsätzen der Datensparsamkeit (nur so viele Daten wie nötig), der Zweckbindung und der Einwilligung (evtl. PIN) zu speichern und zu sichern, dürfen jedoch keinesfalls an Dritte weitergegeben werden. Sie werden gelöscht innerhalb zwei Jahren nach Abschluss der Vertragserfüllung vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht. Jede Person hat das Recht, jederzeit Auskunft über die beim Vertragspartner gespeicherten Daten zu erhalten, dabei auch unrichtige Daten zu korrigieren oder Daten sperren bzw. löschen zu lassen, im Zweifelsfall sogar Beschwerde bei einer Datenschutzbehörde einzulegen.

Diese Daten waren noch nie „top secret“ und sind teilweise sogar in offiziellen Nachschlagwerken nachzulesen. Auch wenn aber grundsätzliche Bedenken die Umsetzung dieser Verordnung in angestrebtem Ausmaß in Frage stellen, kommen wir nicht umhin, uns von jedem Mitglied und Kursteilnehmer sein Einverständnis bestätigen zu lassen. Daher bitten wir Sie darum, uns die Erklärung* prompt herauszutrennen und uns unterschrieben zurückzureichen.

 
Ihr Stenografen-Verein Goslar von 1891 E. V.

*) Wurde allen Kursteilnehmern und Mitgliedern auf dem Postweg oder per E-Mail zugesandt.

Seitenanfang


Goslarer Stenografen-Zeitung per E-Mail

Gern übersenden wir unseren Mitgliedern und Freunden die kompletten Vereinsnachrichten per E-Mail im pdf-Format. Eine kurze Nachricht genügt. >> E-Mail an den Stenografen-Verein Goslar

Seitenanfang


Kurs-Angebot

zu früheren Vereinsmitteilungen


Zuletzt aktualisiert: 01.09.2018

Stenografen-Verein Goslar